Mein Nikolaus

Ich machte meine Augen auf, der Wecker hatte geklingelt. Es war der 6. Dezember, der Tag an dem die frisch geputzten Schuhe auf ihre Geschenke warteten und die Kinder die Wohnung stürmten um ihre Geschenke zu sammeln. Es war mein erster Nikolaustag außerhalb von, sagen wir mal, Hotel-Mama und trotzdem hat mir der Tag Freude bereitet, da ich nicht nur an vorherigen Tagen kleine Überraschungen bekam, sondern auch an dem Tag bekam ich diese schöne rote Tüte, mit dem Schneemann drauf. Dort waren so viele Sachen drin, die mir alle auf Anhieb gefielen, aber am meisten gefiel mir diese wunderbare Idee, dass man die Sachen kaufte, die man eigentlich schon seit einer Weile lieben gelernt hat.
Der Morgen ging schnell um und mit der Uni verging auch die Zeit relativ schnell. Ich verbrachte den Nikolaustag ganz entspannt in meiner Wohnung und lernte für die bevorstehenden Seminare und habe mich mit kleinen schönen Dingen belohnt.

Am Abend machte ich Plätzchen und ein schönes Abendessen, mit der schönsten Weihnachtsmusik. Oh ja, die Weihnachtsgefühle machten sich in mir breit und ich habe zwar noch keine Geschenke gekauft, aber trotzdem freue ich mich auf die besinnliche Zeit, in der man mit der Familie das Alles genießt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s